DKP München - Aktuelles

Werbung für die Bundeswehr unter Polizeibetreuung

Nervosität um den Bundeswerbestand auf der Messe für Ausbildung und Studium
Am 19.03. und 20.03.2010 fanden die Azubi- und Studientage - die Messe für Ausbildung und Studium – im Münchner Messegelände M.O.C. statt.  Schüler und Eltern konnten  sich über Ausbildungen, Studium und andere Möglichkeiten des Berufseinstieges informieren.  Zu den knapp 100 Ausstellern zählten unter anderem der Bundesnachrichtendienst und die Bundeswehr.

Weiterlesen...

Nato-Propaganda und Säbelrasseln auf der Münchner „Sicherheitskonferenz“

Nato-Propaganda und Säbelrasseln auf der Münchner „Sicherheitskonferenz“

Auf einer gemeinsamen Veranstaltung von isw und dem Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassismus analysierte Claus Schreer, Sprecher des "Aktionsbündnisses gegen die NATO-Sicherheitskonferenz", die 46. "Sicherheitskonferenz", die Anfang Februar 2010 in München stattfand.

Gebetsmühlenartig beteuert Wolfgang Ischinger, in München treffe sich die „Internationale Sicherheitsgemeinschaft“ und auf der Siko gehe es ausschließlich darum (Zitat) "wie der Frieden auf der Welt gesichert werden kann".

Mit der Realität hat diese schönfärberische Selbstdarstellung allerdings rein gar nichts zu tun. Das zeigt sich jedes Jahr an der Zusammensetzung der Konferenzteilnehmer,an den Sponsoren, an den Tagungsthemen und an den Reden, die im Bayerischen Hof gehalten werden.

Ihr Zweck ist es, die gemeinsamen Interessen der NATO-Bündnispartner und militärstrategische Ziele untereinander abzustimmen. Vor allem aber ist die Siko eine medienwirksame Propaganda-Veranstaltung für die Kriegspolitik der NATO und der EU.

Weiterlesen...

100 JAHRE INTERNATIONALER FRAUENTAG

100 JAHRE INTERNATIONALER FRAUENTAG

Die DKP München fand eine besondere Form, den Internationalen Frauentag zu feiern. Es war nicht nur ein wunderbares Konzert mit Barbara Thalheim und Jean Pacalet, sondern auch eine Gesprächsrunde im Angebot.

Die Bundessprecherin der Feministischen Partei – Die Frauen, Sabine Scherbaum, diskutierte mit drei Marxistinnnen vor allem die Frage, ob Marx heute für die Frauen eine Rolle spielen kann, oder ob der Marxismus nicht blind sei gegenüber der Geschlechterfrage Dabei ging sie auf die auch in den realsozialistischen Ländern noch lange nicht erreichte Gleichberechtigung ein.

Pia, eine Genossin von der SDAJ, erläuterte, dass gerade in Schulen das Bild der Frau als Kümmerin, Sorgerin verstärkt werde. Wenn in den Kindergärten und Grundschulen noch vorwiegend Frauen mit Kindern arbeiten, sieht es an Gymnasien gerade umgekehrt aus. Vor allem in den naturwissenschaftlichen Fächern unterrichten überwiegend Männer. Aber auch bei politisch aktiven Jugendlichen gibt es Nachholbedarf. Pia hat lange in Landes-Schülervertretungen gearbeitet und die Erfahrung gemacht, dass z.B. auch dort die Quotierung noch immer ein hilfreiches Mittel zur besseren Einbeziehung und Mobilisierung von jungen Frauen ist – oft gegen den Widerstand der männlichen Mitstreiter.

Weiterlesen...

München: Statisten für Kriegsübungen gesucht

München: Statisten für Kriegsübungen gesucht

Die Nato eskaliert den Krieg in Afghanistan. Bei der gegenwärtigen Offensive sind schon wieder Dutzende Zivilisten getötet worden. Weitere Tausende US-Soldaten sollen nach Afghanistan abkommandiert werden. Auf dem Truppenübungsgelände Hohenfels (zwischen Nürnberg und Regensburg) werden sie für den Kriegseinsatz in Afghanistan vorbereitet.

Für diese Kriegsübungen der US-Armee sucht die Optronic GmbH gegenwärtig bundesweit Statisten. In der Werbeanzeige heißt es: "Die US-Army hat den "Civillians on the Battlefield" - Vertrag neu ausgeschrieben. Deshalb suchen wir ab sofort wieder Statisten für die kommenden Rotations ab April 2010. Gesucht werden Statisten für Rollenspiele bei Trainingseinsätzen der U.S. Army. Durch die Statisten wird die Zivilbevölkerung in Krisengebieten dargestellt. Dadurch wird ein realitätsnahes Übungsszenario für die Soldaten und somit eine optimale Vorbereitung für deren Auslandsmissionen erreicht.
Die Teilnehmer spielen kleine Statistenrollen wie z. B. ein Viehzüchter, Ladenbesitzer oder auch der Bürgermeister eines Dorfes in Afghanistan der hin und wieder auch mit den anwesenden U.S. Streitkräften vermittelt und verhandelt. Auf dem Übungsgelände sind bis zu 10 Dörfer künstlich angelegt die jeweils aus 10 bis 30 Häusern bestehen. Die Statisten - sogenannte COBs = Civilians On the Battlefield (dt.: Zivilisten auf dem Gefechtsfeld) werden benötigt um eine möglichst realitätsnahe Umgebung für die Übungen der NATO/ISAF Truppen zu ermöglichen.
Bitte bewerben Sie sich bei uns, auch wenn Sie sich bereits bei einem unserer Mitbewerber beworben haben.
"

In München findet die Casting-Show am 27. Februar, 9 - 12 Uhr im Best Western Hotel Cristal, Schwanthalerstraße 36 statt.

Walter Listl, Sprecher der DKP Südbayern protestiert in einem Schreiben an die Leitung des Hotels:

An
Best Western Hotel Cristal
Schwanthalerstr. 36
80336 München

Sehr geehrte Damen und Herren,
wie ich der Internetseite http://www.us-statisten.de/ entnehme, findet in Ihrem Hotel am 27. Februar 2010 ein Casting statt, bei dem die Firma Optronik Statisten sucht, die bei militärischen Übungen der US-Armee in Süddeutschland behilflich sein und "Feinde" spielen sollen. Ganz offensichtlich steht dies im Zusammenhang mit der Eskalation der Kriegshandlungen der NATO in Afghanistan.

Dass Ihr Hotel in dieser Weise Beihilfe zu diesem Krieg leistet und sich damit am Tod tausender Menschen mitschuldig macht, sollte Ihnen zu denken geben.

Sicherlich wird es so sein, dass an diesem Tag die Gäste Ihres Hotels und Passanten in der Schwanthalerstraße auf diese Praxis Ihres Hotels von uns Kriegsgegnern aufmerksam gemacht werden.

Ich hoffe, dass Sie Ihr Hotel nicht für diese Art der Kriegsbeihilfe zur Verfügung stellen

Mit freundlichen Grüßen

Walter Listl

Seite 96 von 97
Banner